Ski Alpin Worldcup 2015/16 Aktuell: Rankings und Termine | skipass24

Ski Alpin Worldcup 2015/16 Aktuell: Rankings und Termine

©Foto: Mitch Gunn / Ötztal Tourismus / www.oetztal.com

Das erste Worldcuprennen war ein Herrenslalom und fand am 05. Januar 1976 statt, nur einen Tag danach folgte der erste Riesenslalom. Mittlerweile kommen jedes Jahr internationale Topsportler zusammen, um sich in sechs Disziplinen zu messen: Abfahrtsrennen, Super-G, Slalom, Riesenslalom, Super-Kombination und Parallel-Slalom. Zu Beginn der Saison waren insgesamt 44 Wettbewerbe für die Herren und 41 Wettbewerbe für die Damen angesetzt:

Herren: 11 Abfahrten, 7 Super-G, 10 Riesenslalom, 11 Slalom, 3 Super-Kombinationen und 2 Parallel-Slalom

Damen: 9 Abfahrten, 8 Super-G, 9 Riesenslalom, 10 Slalom, 4 Super-Kombinationen, 1 Parallel-Slalom

Der Startschuss fiel bereits am 24.10.2015 traditionell in der Sölden-Ötztal Arena, danach ging es weiter nach Levi (Finnland) und über den Atlantik nach Kanada und die USA. Im Dezember kehrte der Worldcup nach Europa zurück, von den Nachtrennen in Zagreb, über die berühmten Rennstrecken von Wengen und Kitzbühel, bis hin in das deutsche Garmisch-Partenkirchen.

Im Februar angekommen ist der Ski Alpin Worldcup, mit 25 von 44 gefahrenen Rennen der Herren und absolvierten 24 von 41 Fahrten der Damen, über die Halbzeit hinaus. Und so viel hat sich bisher in der Gesamtwertung nach den Wettbewerben in Garmisch-Partenkirchen getan; wir präsentieren euch die ersten 10 Ränge der Herren und Damen nach derzeitiger Wertung:

Männer:

Rang 1: Marcel Hirscher, Österreich, 969 Punkte.
Rang 2: Aksel Lund Svindal, Norwegen, 916 Punkte.
Rang 3: Henrik Kristoffersen, Norwegen, 871 Punkte.
Rang 4: Kjetil Jansrud, Norwegen, 635 Punkte.
Rang 5: Peter Fill, Italien, 454 Punkte.
Rang 6: Adrien Théaux, Frankreich, 448 Punkte.
Rang 7: Victor Muffat Jeandet, Frankreich, 440 Punkte.
Rang 8: Felix Neureuther, Deutschland, 431 Punkte.
Rang 9: Alexis Pinturault, Frankreich, 413 Punkte.
Rang 10: Dominik Paris, Italien, 370 Punkte.

Die beiden deutschen Fritz Dopfer und Andreas Sander folgen der Ranglistenspitze auf den Plätzen 16 und 30 mit jeweils 285- und 171 Punkten.

Damen:

Rang 1: Lindsey Vonn, USA, 900 Punkte.
Rang 2: Lara Gut, Schweiz, 855 Punkte.
Rang 3: Viktoria Rebensburg, Deutschland, 680 Punkte.
Rang 4: Frida Hansdotter, Schweden, 661 Punkte.
Rang 5: Nina Løseth, Norwegen, 541 Punkte.
Rang 6: Tina Weirather, Liechtenstein, 529 Punkte.
Rang 7: Eva-Maria Brem, Österreich, 492 Punkte.
Rang 8: Cornelia Hütter, Österreich, 466 Punkte.
Rang 9: Veronika Velez-Zuzulová, Slowakei, 420 Punkte.
Rang 10: Šárka Strachová, Tschechien, 396 Punkte.

Und so geht es weiter, alle bevorstehenden Wettkampftermine:

Herren:

Februar 2016
• 06.-07.02.2016: Jeongseon (KOR)
• 13.-14.02.2016: Naeba (JAP)
• 19.-20.02.2016: Chamonix (FRA)
• 23.02.2016: City Event Stockholm (SWE)
• 27.-28.02.2016: Hinterstoder (AUT)

März 2016
• 05.-06.03.2016: Kranjska Gora (SLO)
• 12.-13.03.2016: Kvitfjell (NOR)
• 16.-20.03.2016: St. Moritz (SUI) — Finale

Damen:

Februar 2016
• 06.-07.02.2016: Garmisch-Partenkirchen (GER)
• 13.-14.02.2016: Crans Montana (SUI)
• 20.-21.02.2016: La Thuile (FRA)
• 23.02.2016: City Event Stockholm (SWE)
• 27.-28.02.2016: Soldeu (AND)

März 2016
• 05.-06.03.2016: Jasna (SVK)
• 12.-13.03.2016: Lenzerheide (SUI)
• 16.-20.03.2016: St. Moritz (FRA) — Finale

Wir drücken den deutschen Skisportlern Felix Neureuther, Fritz Dopfer, Andreas Sander, Viktoria Rebensburg & Co weiterhin kräftig die Daumen und wünschen allen Fans des Wintersports noch eine spannende Wettkampfsaison!

Aktuelle News und Angebote

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Lassen Sie sich kein TOP-Angebot entgehen.