Skiausrüstung: Kaufen oder leihen? | skipass24

Skiausrüstung: Kaufen oder leihen?

"Soll ich mir eine Skiausrüstung kaufen oder doch lieber leihen?" - das ist die meist gestellte Frage der Skifahrer. Dabei hängt diese Entscheidung ganz von den persönlichen Präferenzen, dem Anspruch und dem Fahrkönnen des Skifahrers ab. Ob es sich auch wirklich lohnt die Skiausrüstung zu leihen oder zu kaufen, ist es wichtig, die Anzahl der Skiurlaubstage im Jahr herauszufinden. Damit Sie einen Kostenüberblick über die Skiausrüstung für Ihren Skiurlaub bekommen, haben wir Ihnen alle Vor- und Nachteile der beiden Methoden über Skiausrüstungen zusammengefasst.

Ab wann lohnt es sich, Skier zu kaufen oder zu leihen?
Ab einem Einsatz von zwei Wochen im Jahr, kann es sich preislich lohnen Skier zu kaufen. Rechnet man etwa 30 Euro Leihgebühr pro Tag, sind das 360 Euro pro Jahr (12 Skitage). Für ca. 400€ bekommen Sie ein eigenes Performance-Ski-Set, inklusive Bindung. Somit hat sich der Skikauf bereits nach der zweiten Saison gelohnt. Für Skifahrer, die maximal einmal im Jahr auf die Pisten kommen, lohnt es sich, von der finanziellen Seite, kaum. Skieinsteiger die noch gar nicht abschätzen können, ob sie überhaupt weiter Ski fahren wollen, lohnt es sich ebenfalls nicht.

Vorteile von Leihskiern:
- Leihmaterial ist in der Regel top-aktuell
- Bequeme Anreise per PKW, Zug oder Flugzeug
- Keine Kosten für Pflege
- Wechsel zwischen verschiedenen Modellen möglich
- Kleinere Schäden sind in der Regel im Mietpreis eingerechnet
- Kein Transport vom Hotel zum Skilift
- Rundum-Sorglos-Versicherung bei Schäden und Diebstahl buchbar

Nachteile von Leihskiern:
- Skier sind die ganze Saison im Einsatz
- Bindungen sind in der regel etwas schwerer
- Profis bemerken eventuelle Performance-Einbußen
- Durch Dauereinsatz geht Spannung im Ski verloren
- Einzelposten können schnell teuer werden

Kinder-Skiausrüstung leihen oder leasen?
Für Kinder müsste man jedes Jahr neue Ski und Skischuhe kaufen, da sie so schnell wachsen. Hier macht leihen absolut Sinn. Einige Sportgeschäfte bieten auch Leasing-Angebote an. Dort kann man jedes Jahr den gekauften Kinderski für kleines Geld gegen ein neues, passendes Modell eintauschen. Skibasare bieten auch eine Alternative, wo eventuell ein günstiges Material erstanden werden kann.

Skischuhe kaufen
Ein Skischuh sollte gut sitzen, ohne zu drücken. Ausgeleierte Leihschuhe können keinen Komfort, noch einen guten Halt gewährleisten. Im Schuh rutscht der Fuß hin und her und die Verbindung zum Ski wird gestört. Ein Leihset mit Ski, Skischuhe und Helm, empfiehlt sich jedoch für Anfänger. Wer dann regelmäßig Ski fahren möchte, sollte sich zunächst eigene Skischuhe zulegen, bevor ein Ski gekauft wird. Das ist eine nachhaltige Investition, die Ihren Füßen locker fünf Jahre lang Freude bereiten dürfte.

Im Leihpaket inklusive: Skihelm, Stöcke und Skibrille
Gegen einen geringen Aufpreis, sind Skihelme und Skibrillen häufig im Mietset enthalten. Gute Modelle gibt es bereits zwischen 75 und 150€. Wer aber einen eigenen, passgenauen Helm haben möchte, der nicht schon auf 20 anderen Köpfen gesessen hat, sollte sich einen Helm kaufen. Mit dem Mietpreis der Skier, sind die Skistöcke abgedeckt.

Skier online oder vor Ort mieten?
Eine Attraktive Alternative zur klassischen Vor-Ort-Miete ist der Online-Skiverleih. Bei frühzeitigen Buchungen und in der Nebensaison, ist eine (meistens) geringere Leihgebühr ein Vorteil. Bei der Abholung ist auch die Wartezeit sehr kurz, da das Material schon ausgesucht und eingestellt ist. Wir empfehlen aber allen Skianfängern die klassische Vor-Ort-Miete mit einer kompetenten Beratung. Erfahrene Skifahrer dürfen gerne zum Online-Skiverleih greifen.

Autorin: J.Torner

Aktuelle News und Angebote

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Lassen Sie sich kein TOP-Angebot entgehen.