Reiserücktrittsversicherung - Worauf Sie achten müssen | skipass24

Reiserücktrittsversicherung - Worauf Sie achten müssen

Ist eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll? Wann hilft sie? Bis wann kann ich sie abschließen? Wieviel Geld kann ich erwarten? Fragen über Fragen die man sich stellt, bevor man die Reise antritt. Es kann sich zwar lohnen eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, doch viele schließen etwas völlig anderes ab, als sie denken. Wir verraten Ihnen, welche Stolperfallen Sie unbedingt vermeiden sollten und worauf Sie achten müssen.

1) Ist eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll?
Sascha Straub, Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Bayern, sagt: „Die Versicherung lohnt sich, wenn Sie mindestens einmal im Jahr in Urlaub fahren.“ Es hängt aber immer vom Wert der geplanten Reise ab, ob Sie die Versicherung brauchen oder nicht. Sie zahlen wahrscheinlich weniger, wenn Sie mit dem Auto ein paar Tage an der Ostsee unterwegs sind, als auf einer dreiwöchigen Rundreise durch die USA. Also vor dem Abschluss immer die Kosten überschlagen. „Es gibt keine Reiserücktrittsversicherungen, die sehr gut sind. Aber durchaus gute und ordentlich“, sagt Sascha Straub.

2) Wann hilft die Reiserücktrittsversicherung?
Wenn Sie die gebuchte Reise nicht antreten können, aus welchen Gründen auch immer, springt die Reiserücktrittsversicherung ein. Es sollte aber auch immer eine Reiseabbruchsversicherung in einem Versicherungspaket enthalten sein – die hilft, wenn Sie vorzeitig abreisen müssen. Die Versicherer bieten sehr unterschiedliche Konditionen an, daher sollten Sie die Tarife unbedingt vergleichen.

„Achten Sie drauf, dass die Versicherung auch bei Schwangerschaften, chronischen Krankheiten, Arbeitsplatzverlust oder-wechsel zahlt“, sagt Straub, denn viele schließen bestimmte Krankheiten oder Notfälle aus. Bei vielen Angeboten mangele es zwar an Transparenz, Angebote der „Stiftung Warentest“ können da aber weiterhelfen. Der Versicherer sollte außerdem Mitglied beim Versicherungsombudsmann sein, damit Sie im Zweifelsfall nicht sofort einen Anwalt einschalten müssen.

Es hängt aber auch immer vom Kleingedruckten ab, ob die Versicherung zahlt oder nicht. Ein Mann aus München, der seine geplante Reise auf die Kanaren nicht antreten konnte, weil sein Blindenhund erkrankte, bekam die Stornokosten nicht erstattet. Das Münchner Amtsgericht urteilte, der Fall sei nicht im Kleingedruckten aufgeführt – auch wenn der Mann auf die Hilfe seines Hundes angewiesen ist.

3) Bis wann kann die Versicherung abgeschlossen werden?
Die Frist für den Abschluss ist bei den meisten Versicherern 30 Tage vor Reiseantritt, es gibt aber auch andere Regelungen.

4) Wieviel Geld kann ich von der Versicherung erwarten?
Die Stornokosten der Reise, die Sie vom Veranstalter nicht zurückbekommen würden, übernimmt die Versicherung. Straub sagt: „Bei einer seriösen Reiserücktrittsversicherung geben Sie vorher den zu versichernden Betrag an.“ Sie schätzen also quasi wie hoch Ihr Reisebudget ist.

Wer einen Reisewert von 3.000 Euro versichern will, muss mit etwa 110 bis 150 Euro pro Jahr für die Versicherung rechnen. In manchen Verträgen steht ein Selbstbehalt. „Das lehnen wir ab“, meint Sascha Straub. Dann lohne sich eine Versicherung kaum noch.

5) Für welchen Zeitraum gilt die Versicherung?
„Bis vor wenigen Jahren war das der Klassiker, dass Sie jeweils eine Reise versichert haben“, sagt Straub. Viele Versicherer seien mittlerweile auf Jahresverträge umgestiegen. Wer auf einem Flugportal noch einen „Reiserücktrittschutz“ abschließt, hängt oft in der Kostenfalle – dahinter verbirgt sich nämlich ein Jahresvertrag.

Diese Pakete sind meist teure Lockangebote mit wenig Service. „Schließen Sie das nicht ab“, warnt Sascha Straub. Eine einzelne Reise kann noch immer im Reisebüro versichert werden.

Deshalb sollten Sie auch zunächst überprüfen, ob Sie nicht vielleicht schon im vergangenen Jahr eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen haben, bevor Sie für Ihre Reise dieses Jahr noch eine abschließen.

6) Absage aus Angst vor Terror – zahlt die Versicherung?
„Bei Terrorgefahr oder der Angst davor leider nicht, außer es besteht eine offizielle Reisewarnung“, sagt Straub. Manche Reiserücktrittsversicherungen zahlen nach einem Anschlag, aber längst nicht alle.

In Zukunft könnte sich das aber durch die veränderten Situationen in vielen Urlaubsländern ändern. „Da werden die Versicherer jetzt auch nachziehen müssen, die neuen Tarife werden da sicher darauf reagieren.“ Damit ist aber für die kommenden Ferien noch nicht zu rechnen.

Fazit: Nicht immer lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherung, vor allem weil viele Stolperfallen in den Tarifen versteckt sind. Sinnvoll ist da ein guter Vergleich. Sascha Straub sagt noch: „Wenn Sie vor dem Urlaub noch eine Versicherung abschließen wollen, dann eine Auslandskrankenversicherung. Die braucht jeder, der ins Ausland fährt.“

30.08.2018, Julia Torner

Aktuelle News und Angebote

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Lassen Sie sich kein TOP-Angebot entgehen.