Kein Fitnessstudio nötig - So viele Kalorien verbrennen Wintersportler | skipass24

Kein Fitnessstudio nötig - So viele Kalorien verbrennen Wintersportler

Ein Tag in den Bergen schlägt um Längen ein Tag im Fitnessstudio. Sportliche Betätigungen in Form von Skifahren, Snowboarden, Schlittschuhfahren, Rodeln oder Winterwandern, verbrennen eine hohe Anzahl an Kalorien-Monster, die wir täglich zu uns nehmen. Zudem trägt die frische Luft auch ihren Teil bei - an kalten Tagen werden mehr Kalorien verbrannt als an warmen. Wir stellen uns also die Frage: Wie viele Kalorien werden tatsächlich mit verschiedenen Winteraktivitäten im Schnee verbrannt?

Jeder Körper ist anders aufgebaut
Es ist vorstellbar, dass ein Skisportler auf dem Slalom-Parcours mehr Kalorien verbrennt, als ein gemittelter Skifahrer auf einer roten Piste, mit einer ähnlichen Länge. Im Kampf gegen die Kalorien, spielen auch bei gemittelten Skifahrern die individuelle Fitness, das Gewicht oder der Fahrstil eine Rolle. Die Faktoren liegen dabei auf:

· Fahrstil
· Gewicht
· Tagestemperatur
· Pistenniveau
· Skimaterial

● Skifahren
Wenn ein Durchschnitts-Skifahrer eine Stunde lang nur rote Pisten fährt, ab und zu mit etwas sportlicheren Ambitionen, um sich selbst herauszufordern, dann verbrennt ein gemittelter Skifahren zwischen 400 und 560 Kalorien pro Stunde. Diese Kalorienanzahl kann, abhängig davon wie aktiv die Kanten in den Schnee gesetzt werden oder das eigene Gewicht, etwas abweichen.
Beim Skifahren werden nicht nur Kalorien verbrannt, sondern regelmäßiges Skifahren ist auch gut für das Herzkreislaufsystem und Gehirn. Denn ständiges Achten auf die Umgebung und schnelle Reaktionen regen das Hirn an.

● Snowboarden
Unter Beachtung minimaler Abweichungen, die durch den oben genannten Faktoren auftreten können, verbrennt ein durchschnittlicher Snowboarder ca. 300 Kalorien pro Stunde. Ein Snowboarder, der den ganzen Tag seine Runden im Funpark dreht, wird wahrscheinlich mehr Kalorien verbrennen, als der geschmeidige Snowboarder, der verstärkt seine Sitzmuskeln beansprucht.

● Langlaufen
Langlaufen ist anstrengender als manche denken. Dem Sportler kann durch die anspruchsvolle Skating-Technik einiges abverlangt werden und verbrennt eine ordentliche Anzahl an Kalorien - ca. 800 werden Langläufer davon im Durchschnitt pro Stunde los. Beim Langlaufen werden, im Vergleich zum Skifahren, weniger Pausen eingelegt.

● Tourenskifahrer
Tourengeher behelfen sich der eigenen Muskelkraft für den Aufstieg und meiden den Lift. Mit Fellen an den Skiern, läuft es sich auch ohne Zurückrutschen gemächlich den Berg hinauf, wobei pro Stunde durchschnittlich 700 Kalorien pro Stunde verbrannt werden können.

● Schlittschuhlaufen
Für eine elegante und kontinuierliche Vorwärtsbewegung, spielt nicht nur Muskelkraft für den Antrieb eine Rolle, sondern auch Durchhaltevermögen und Balancegefühl. Diese Kombination von Bewegen und Ausgleichen sorgt dafür, dass beim Schlittschuhlaufen durchschnittlich 600 Kalorien pro Stunde verbrannt werden.

● Rodeln
Nichts ist spaßig und sportlich herausfordernder, als mit dem Schlitten die Piste runter zu fahren. neben der richtigen Technik, werden auch bestimmte Muskelgruppen beansprucht, vor allem die Rücken- und Bauchmuskulatur. Ca. 300 Kalorien pro Stunde werden verbrannt, wenn man zusätzlich jedes Mal den Berg hinauf läuft und den Schlitten hinter sich herzieht, ansonsten sind es etwas weniger Kalorien.

14.03.2019, Advanced Media AG / J.Torner

Aktuelle News und Angebote

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Lassen Sie sich kein TOP-Angebot entgehen.