10 kleine Skigebiete, in denen sich ein Urlaub besonders lohnt | skipass24

10 kleine Skigebiete, in denen sich ein Urlaub besonders lohnt

Beim Skifahren kommt es nicht immer auf die Größe der Skigebiete an. Kleine Skigebiete sind besonders für Familienurlaube ideal. Sie sind nicht so stark befahren und übersichtlicher, zudem sind die Unterkünfte und die Skipässe deutlich preisgünstiger. Wer also bei seinem Skiurlaub etwas sparen möchte, aber trotzdem einen unvergesslichen Urlaub erleben möchte, sollte sich unbedingt nach kleinen Skigebieten umsehen.

1. Hochzeiger im Pitztal (Österreich)
Dieses Skigebiet ist perfekt für Anfänger. Die Pisten sind gut präpariert und sind perfekt, um sicher Skifahren oder Snowboarden zu lernen. Der Skirennläufer Benni Raich lernte hier ebenfalls das Skifahren. Für die fortgeschrittenen Skifahrer bieten sich die breiten Pisten zum Carven an und für die Profis empfehlen wir eine der steilsten Skipisten Tirlos. Hinzu kommen modernste Liftanlagen, die sogar noch die Bergfahrt zum Genuss machen.Ein 6-Tages-Skipass kostet hier ca. 214 Euro in der Hauptsaison.

2. Oberjoch-Unterjoch-Bad Hindelang (Deutschland)
Das Bayerische Skigebiet Oberjoch-Unterjoch-Bad Hindelang ist mit rund 30 abwechslungsreichen Pistenkilometern recht klein. Das Skigebiet, was vor allem blaue und rote Pisten für Anfänger und fortgeschrittene Wintersportler hat, ist mitten in der wunderschönen bayerischen Landschaft. Auch für Adrenalinjunkies ist hier etwas dabei. Sie können sich auf der WM-Freestylerpiste oder auf der ATA Trainingsstrecke mit bis zu 49% Gefälle austoben. Ein 6-Tages-Skipass kostet hier ca. 187 Euro in der Hauptsaison.

3. Kühtai (Österreich)
Der höchste Skiort Österreichs bietet ihnen auf 41 Pistenkilometern, von denen die meisten rot gekennzeichnet sind, eine Abfahrt von 2.000 Metern. Außerdem gibt es hier eine bis zu 7 Meter hohe Superpipe. Besonders vorteilhaft an diesem Skigebiet ist, dass die meisten Hotels direkt an der Piste liegen. Ein 6-Tages-Skipass kostet hier ca. 210 Euro in der Hauptsaison.

4. Ski-Paradies Sudelfeld (Deutschland)
Das flächenmäßig größte Skigebiet Deutschland bietet Ihnen über 30, hauptsächlich rote, Pistenkilometer und äußerst gute Bedingungen für Anfänger. Ein Ein weitläufiges Loipennetz, ein Funpark, Snowtubing für die Kids, moderne Aufstiegsanlagen und weitere Neuerungen runden das ganze perfekt ab. Das Skigebiet liegt nur 70 km von München entfernt und ein 6-Tages-Skipass kostet hier ca. 195 Euro in der Hauptsaison.

5. Feldberg (Deutschland)
Das Skigebiet Feldberg ist mit knapp 30 Pistenkilometern das größte im Schwarzwald. Bereits seit 1891 wird das Skigebiet regelmäßig von Skifahrern besucht. Die Pisten sind geeignet für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Ein 6 Tages-Skipass kostet hier ca. 180 Euro in der Hauptsaison. Bei Buchung einer Unterkunft ist der Skipass gratis.

6. Bellwald (Schweiz)
Das Skigebiet Bellwald ist besonders gut geeignet für einen Familienurlaub. Es hat 4 Skilifte und rund 40 Pistenkilometer. Rodelbahnen, der Hasennest Snowpark mit Airbag und Kinderländer ergänzen das Angebot an schneesicheren und präparierten Pisten auf bis zu 2.560 Metern Höhe, inmitten der Schweizer Alpen. Ein 6-Tages-Skipass kostet hier ca. 230 Euro in der Hauptsaison.

7. Grächen (Schweiz)
Das Familien-Skigebiet Grächen hat mit 300 Sonnentagen im Jahr besonders viel Sonne zu bieten. Hinauf in das Skigebiet geht es mit der einmaligen Märchengondel „Hannigalpbahn“. Hinunter kann man auf hauptsächlich rot, aber auch lau und schwarz gekennzeichneten Pisten fahren. Insgesamt hat das Skigebiet knapp 40 Pistenkilometer zu bieten. Ein 6-Tages-Skipass kostet hier ca. 256 Euro in der Hauptsaison.

8. Spindlermühle (Tschechien)
Das Skigebiet Spindlermühle ist mit 26 Pistenkilometer das größte Skigebiet in Tschechien. Spindlermühle bietet Ihnen Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade, wobei sie zudem noch den wunderschönen Blick auf die Elbe und auf das idyllische Riesengebirge genießen können. Das Skigebiet liegtn nur rund 3 Autostunden von Dresden entfernt. Vorort sind außerdem noch sehr empfehlenswerte Lokale, denen Sie unbedingt einen Besuch abstatten sollten. Ein 6-Tages-Skipass kostet hier ca. 173 Euro in der Hauptsaison.

9. Almenwelt Lofer (Österreich)
Dieses malerische Skigebiet, mit rund 46 Pistenkilometern, bietet Ihnen eine einmalig schöne Aussicht auf die Lofer Steinberge, die Sie garantiert beeindrucken wird. Das Skigebiet verfügt über ein breites Angebot an Pisten. Von der Anfängerpiste bis hin zur Profi-Skipisten gibt es in dem familienfreundlichen Skigebiet alles. Das Skigebiet ist nur knapp 2 Stunden von München entfernt. Ein 6-Tages-Skipass kostet hier ca. 206 Euro in der Hauptsaison.

10. Kaunertaler Gletscher (Österreich)
Das Skigebiet Kaunertal bietet zwar nur 22 Pistenkilometer, verfügt aber über ausgezeichnete Möglichkeiten zum Skifahren abseits der Pisten. Das Skigebiet ist genau die richtige Wahl für Variantenfahrer, zudem gibt es auch einen ausgezeichneten Snowpark im Kaunertaler Geltschergebiet. Ein 6-Tages-Skipass kostet hier ca. 198 Euro in der Hauptsaison.

05.12.2019, Avanced Media AG / K.S.

Aktuelle News und Angebote

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Lassen Sie sich kein TOP-Angebot entgehen.